Header-Bild

SPD Adlershof

Abgeordnetenhaus

Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin

Ebenfalls alle fünf Jahre finden in Berlin die Wahlen zum Landesparlament, dem Abgeordnetenhaus, statt. Die letzte Wahl fand zusammen mit der Wahl zur BVV am 17. September 2006 statt.

Jeder Wahlberechtigte hat bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus zwei Stimmen. Mit der Erststimme werden die Direktmandate an die Kandidatinnen und Kandidaten der Wahlkreise vergeben. Gewählt wird nach dem relativen Mehrheitswahlrecht, was bedeutet, dass nur die/derjenige Kandidat/in gewählt ist, die/der die meisten Stimmen bekommen hat. Die Stimmen für die anderen Kandidat/innen werden verworfen.

Ellen HaußdörferBei der letzten Wahl hat die SPD alle 6 Wahlkreise in unserem Bezirk gewonnen. Für den Wahlkreis 3 Adlershof und Altglienicke ist Ellen Haußdörfer im Abgeordnetenhaus.

Mit der Zweitstimme wird die andere Hälfte des Abgeordnetenhauses gewählt. Dabei gilt das Verhältniswahlrecht, bei dem nicht über einzelne Kandidatinnen und Kandidaten, sondern über Parteilisten abgestimmt wird. Die Wahlberechtigten können ihre Zweitstimme daher nur einer bestimmten Partei, nicht aber einer/m bestimmten Kandidatin/en geben. Darüber hinaus gilt die Sperrklausel von 5 %, d.h. dass die Stimmen der Parteien, die weniger als 5 % erhalten, verworfen werden.

Das Abgeordnetenhaus wählt die/den Regierende/n Bürgermeister/in und auf dessen Vor-schlag den Senat, der aus der/m Bürgermeister/in und höchstens acht Senator/innen besteht.
Das Abgeordnetenhaus hat mindestens 130 Mitglieder, von denen 60% direkt in ihren Wahl-kreisen (Erststimme) und 40% indirekt über Landes- oder Bezirkslisten der Parteien (Zweit-stimme) gewählt werden. Der Anteil, der über Listen gewählten Abgeordneten kann sich durch Überhang- und Ausgleichsmandate erhöhen.

Im Abgeordnetenhaus sind derzeit 149 Abgeordnete und folgende Fraktionen vertreten:

Wahlergebnisse vom 17.09.2006 im Bezirk Treptow-Köpenick (Wahlbeteiligung: 55,2 % )
Erstimmen im Wahlkreis 3 (Adlershof/ Altglienicke):

SPD 33,7 %
PDS. Linke 26,3 %
CDU 17,6 %
NPD 6,0 %
GRÜNE 5,7 %
FDP 5,0 %

Zweitstimmen in Treptow-Köpenick (Wahlbeteiligung: 57,4 %)
SPD 31,7%
PDS. Linke 27,5%
CDU 12,6%
GRÜNE 6,9%
FDP 5,0%
NPD 4,6%

Zweitstimmen Berlin, gesamt: (Wahlbeteiligung: 58 %)
SPD 30,8%
CDU 21,3%
PDS. Linke 13,4%
GRÜNE 13,1%

(zusammengetragen von Gabriele Schmitz)
Stand: 30.09.2006

 

Fotos

Aus unserer Abteilungsarbeit ...

Mehr Fotos finden Sie auf www.flickr.com

 

Aktuelles

  • Solidarität mit Pflegekräften und Menschen in Pflege - Eine Aktion von Frauen in der SPD Treptow-Köpenick. In Krisenzeiten zeigt sich, dass unsere Gesellschaft trotz Abstandsregeln und Isolationsmaßnahmen zusammenhalten muss.  Wir brauchen dafür eine lebendige Zivilgesellschaft.  ...
  • 8. Mai 2020: 75. Jahrestag der Befreiung. Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Ein Krieg, der Millionen Menschen das Leben kostete. Mit dem Weltkriegsende verbunden war die Befreiung Deutschlands und zahlreicher besetzter Gebiete ...
  • Informationen zum 1. Mai. Da wir in diesem Jahr den 1. Mai nicht mit euch gemeinsam feiern konnten, wollen wir die Gelegenheit nutzen euch diverse Informationen rund um das Thema 1. Mai und Arbeit(-erbewegung) zur Verfügung ...
  • In der Krise nicht allein. In der Krise nicht allein -- Unsere Vorsitzende der  Jusos Treptow-Köpenick  Laura Lecher berichtet über ihre Erfahrungen aus dem Bereich der Nachbarschaftshilfe: Da ich ...
  • Tag der Arbeit - Wir sagen Danke!. Der 1. Mai ist in diesem Jahr ganz anders als in allen anderen Jahren zuvor. Solidarität bedeutet mit Anstand Abstand halten. Unser Dank gilt all den Menschen, die unser Land in dieser ...
 

Multimedia


Ana-Maria Trasnea (Platz 10, BVV-Liste der SPD)


Wahlwerbespot SPD Berlin

 

 

Unsere Positionen

 

Matthias Schmidt

Matthias Schmidt - Ihr Bundestagskandidat