SPD Adlershof

Bürgerbeteiligung zur Nutzungsänderung des ehemaligen Umspannwerkes Lindenstr. 33 in Köpenick

Bezirk

Schon lange steht das Gebäude des ehemaligen Umspannwerkes der städtischen Elektrizitätsgesellschaft in der Lindenstraße 33 in 12555 Berlin-Köpenick leer. Der gut erhaltene rote Klinkerbau wurde 1928/29 von Hans Heinrich Müller gebaut und steht unter Denkmalschutz. Da das Umspannwerk von Vattenfall nicht mehr genutzt wird, soll das Gebäude eine andere Nutzung erhalten. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens wurde für dieses Grundstück 2003 eine Mischgebietsnutzung festgelegt. Es stellte sich jedoch heraus, dass die bauliche Struktur des Einzeldenkmales eine Weiternutzung des Gebäudes mit heutiger Gewerbenutzung kaum vereinbar ist, da z.B. der Einbau von Schaufensterfassaden im Erdgeschoss nicht möglich ist und es in diesem Gebiet an Laufkundschaft fehlt. Investor und Bezirksamt streben nun ein Änderungsverfahren an. Das Grundstück Lindenstraße 33 soll als allgemeines Wohngebiet festgesetzt und die Freiflächen gärtnerisch gestaltet werden. Im rückwärtigen Bereich des Grundstückes wäre der Bau eines 5-geschossigen Wohnhauses möglich.Die Planungsunterlagen können bis zum 27. April 2012 im Stadtplanungsamt im Rathaus Köpenick, Raum 142 eingesehen werden.

Eine Information und Beteiligung ist auch online möglich unter:
www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/organisationseinheiten/stadtplverm/beteiligung_xvi-13-1.html

 
 

Homepage SPD Kreis Treptow-Köpenick

 

Unsere Positionen

Unsere Adlershofer Positionen 2021 sind fertig.