SPD Adlershof

Galerie Kunst trifft Politik: SOOKI “Und dann wurde ich noch berühmter ...“

Bezirks-SPD

"Unterwegs gemalt" heißt die neue Ausstellung der Galerie "Kunst trifft Politik" in der Grünauer Straße 8, 12557 Berlin, Köllnische Vorstadt. Im Mittelpunkt steht das Schaffen der koreanischen Künstlerin SOOKI. Sie zeigt in dieser Ausstellung einerseits die Vielzahl ihrer Mal- und Zeichentechniken: Zeichnungen, Aquarelle, Ölmalerei und die wunderbare zartfest anmutende Tuschmalerei. Andererseits präsentiert sie  sich uns als Chronistin Berlins im Wandel.

rbb-Intendantin Dagmar Reim sagte anlässlich einer Ausstellungseröffnung von SOOKI im Oktober 2011 im Haus des Rundfunks: "Hier schaut ein Mensch auf den Wandel der Stadt, der 1985 aus Korea nach Berlin - von einem geteilten Land also in ein anderes - kam. Ihren Bildern ist diese biografische Erfahrung anzusehen."

SOOKI und Köpenick - das ist eine alte "Liebesgeschichte". 1998/99 wurden schon einmal Werke von ihr im Rathaus Köpenick ausgestellt. Karin Geißler, zu dieser Zeit Kulturamtsleiterin in Köpenick, erinnerte daran, dass mehrere Bilder "verschwanden", die Polizei ermittelte und viele Medien über diesen Raub berichteten. "Und dann wurde ich noch berühmter ..." kommentierte SOOKI.

Die Bilder können bis zum 31. Mai besichtigt werden. Jeden Dienstag 16 ? 18 Uhr und nach Absprache: 65 49 62 04.

Informationen zur Künstlerin unter:
www.sookikoeppel.de/atelier/aktuelles.htm

 
 

Homepage SPD Kreis Treptow-Köpenick

 

Unsere Positionen

Unsere Adlershofer Positionen 2021 sind fertig.