SPD Adlershof

Berlinerinnen und Berliner zeigen Gesicht gegen Naziaufmarsch - auch in Königs Wusterhausen!

Gegen Rechtsextremismus

Die rechtsextreme Szene von Berlin und Brandenburg will am 5.Dezember 2009 in Königs Wusterhausen für ein so genanntes „Nationales Jugendzentrum“ demonstrieren, wie zuvor seit 2003 in Berlin, zumeist in Treptow-Köpenick.

Wir haben es geschafft, dass der Dezember in Berlin dieses Jahr nazifrei bleibt.

Egal wo die die Feinde der Demokratie für ihre menschenverachtenden Ziele mit dumpfen Parolen aufmarschieren, wir werden zeigen, dass wir gemeinsam gegen Rechtsextremismus und Rassismus stehen.

Wir rufen dazu auf, die Gegenaktionen der Zivilgesellschaft in Königs Wusterhausen lautstark und bunt zu unterstützen. Mit der S-Bahn S46 ist man schnell dort.

Treffpunkt ist 11.30 Uhr auf dem Fontane-Platz, vor dem Fontanecenter, wo zwischen 9.00 und 17.00 ein multikultureller „Weihnachtsmarkt“ der demokratischen Parteien stattfindet.

Wir sind lauter, wir sind bunter, wir sind mehr!
Bevor der Nikolaus kommt treten wir den Nazis auf die Stiefel!

Aktuelle Infos unter www.mbr-berlin.de und in der Tagespresse.

Bündnis für Demokratie und Toleranz Treptow-Köpenick Schirmherrin Gabriele Schöttler, Bezirksbürgermeisterin(SPD)

ErstunterstützerInnen:
Christina Emmrich, Bezirksbürgermeisterin Lichtenberg (Die Linke)
Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin Marzahn-Hellersdorf (Die Linke)
Dirk Retzlaff, Bezirksstadtrat Treptow-Köpenick (SPD)
Dr.Hans Erxleben, MdBVV Treptow-Köpenick (Die Linke)
Matthias Schmidt, MdBVV Treptow-Köpenick (SPD)

 
 

Homepage SPD Kreis Treptow-Köpenick

 

Unsere Positionen

Unsere Adlershofer Positionen 2021 sind fertig.